Sonntag, 19. Juni 2016

Sommertraum




Ich sitze am Schreibtisch und
mache hektisch Notizen auf ein Papier.
Menschen kommen und gehen,
besprechen vieles mit mir.
Alles scheint irgendwie blass und grau,
ich weiss auch nicht genau.
 Die Schönheit kommt nicht an mich heran,
weil ich mein letztes Tun in
 Gedanken nicht loslassen kann.
 Das Summen einer Biene holt
mich ins Jetzt zurück,
bewusst atme ich die frische Luft ein,
 was für ein Glück.
 Die Farben um mich herum Lachen mich an,
 wie schön das ich wieder hier bin
und Sie sehen kann.
 
 
Gedicht Andreas Kehl !
 
 
 
Sommertraum Acryl auf Leinwand 40 x 40

Kommentare:

  1. Liebe Margit,
    dieses Sommertraum-Gemälde von dir finde ich wunderbar gelungen!!!!
    Ich stelle mir einen Wiesentraum mit Mohnblumen vor, oh wie schön,
    man kann es spüren wie schön es dort ist....
    Wie schön dargestellt liebe Margit!!!
    Und die Gedichte deines Sohnes genieße ich auch immer wieder aufs Neue,
    einfach herrlich!!!!
    Eine klasse Zusammenarbeit von Euch BEIDEN!!!
    GLÜCKWUNSCH!!!!!!!!!!
    Herzensgrüße schicke ich aus Deutschland in die Schweiz zu Euch,
    alles Liebe,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist aber ein schönes Bild, ganz mein Geschmack.
    Die Farben sind wunderschön und wirken sich positiv auf die Laune aus.
    ♥liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ein entzückendes Bild!Liebe Margrit, Du hast eine Gabe zum Malen und Dein Sohn eine Gabe weise Sprüche zu vermitteln - Ihr seid ein wunderbares Team!
    Sonnige Grüße schickt Dir Crissi

    AntwortenLöschen
  4. was ist das wieder wundeschön!! Großartig!
    LG susa

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein wunderbar verträumtes Bild und ein tolles Gedicht!
    Schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  6. liebe Margrit,
    ein wunderschönes um sich in den Sommer zu träumen, dazu die schönen, passenden Worte!
    Ihr seid ein tolles Team!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Margrit,
    welch ein bezauberndes Bild und dazu die wunderbaren
    Wort, ihr seid beide wirklich große Künstler.
    Schönen Abend.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  8. Im Alltag kommt es vor, dass wir das Dasein in seiner ganzen Schönheit nicht mehr erkennen können - wie gut, wenn wir nach Feierabend wieder sagen können: Ich nehme all die Farben und das Leben wieder wahr. --- Das Bild passt ganz hervorragend zu den Worten deines Sohnes - die Farben und diese Leichtigkeit, die das Bild ausstrahlt! - Ein echter Sommertraum! Wunderschön! LG Martina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Margrit,
    wie schön die Farben auf deinem Bild und wie oft kommt das vor dass man das schöne nicht mehr sehen kann und doch ein Funke kann es auslösen und alles ist wieder bunt um einen herum! Sommertraum ist doch so herrlich!!!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe MArgrit,
    ein wunderbares Bild, und das Gedicht von Deinem Sohn ist auch wieder so schön ....
    Ihr seid einfach ein tolles Team!
    Ich wünsche Dir einen guten und schönen Wochenbeginn!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Das ist die perfekte Überschrift für dieses wunderschöne Gemälde, liebe Margrit.:-)
    Luftig leicht, eben sommerlich, anmutig das Mädel inmitten der Sommerwiese, wobei ich vermute, dass es sich um ein Mohnblumenfeld handelt.
    Die von dir gewählten Farben sind ein Traum und das Gedicht von Andreas dazu hat mir auch wieder sehr gefallen.:-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Margrit,
    das ist ein wunderschönes Sommerbild, genau in den Farben gemalt, die für mich den Sommer verkörpern. Leichte Farben, von denen jede einzelne die Schönheit des Sommers vermittelt und gemeinsam ergeben sie den Sommertraum. Leider verlieren wir ihn in der Hektik des Alltags oft aus dem Bewusstsein, weil wir vor lauter Arbeit unsere Umwelt kaum noch wahrnehmen. Immer wieder sollten wir zwischendurch tief durchatmen und diesen Sommertraum träumen.
    Danke für das Bild und das Gedicht. Beides passt wunderbar zusammen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Adorable beautiful painting!
    Wonderful summer atmosphere.
    Sunny days you!
    Liplatus

    AntwortenLöschen
  14. So leicht beschwingt kommt dieses schöne Bild daher, Sommerträume im Mohnfeld und am Schreibtisch. Für beides sollte man sich die Zeit nehmen.
    Liebste Grüsse aus der Schwüle mit Gewitterwolken und Blitzen, auch das muss sein.
    Herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  15. So schön, so sommerlich das Bild, liebe Margrit, so wahr, so beachtenswert die Worte deines Sohnes! Toll!
    Ganz herzliche Rostrosen-Wochenend-Grüße
    von der Traude

    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

    https://rostrose.blogspot.co.at/2016/06/falafel-mit-sesamsauce-und-zwei.html

    AntwortenLöschen
  16. Ach wie schön passt das Gedicht zu Deinem Bild! Man kann die Blüten fast riechen...und ja wie man das kennt, dass man garnicht richtig im Augenblick ist! Bräuchte man öfters so ein Bienchen ;) ♥ Conny http://piaromsartjournaling.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. Gedanken Sie nicht locker lassen, aber das Summen einer Biene bringt Sie Ihren Verstand :-) Dieses schöne Aquarell ändern ist daher Träumer selbst mit schönen roten Farbe und betont sie.

    Sehr schön und sehr atmosphärisch.
    Ich wünsche Ihnen ein sehr schönes Wochenende.

    Liebe Grüße, Helma

    AntwortenLöschen
  18. ein echter Sommertraum.
    Ich finde das Bild ganz wunderbar.
    Den Text habe ich auch wieder gerne gelesen.

    Herzliche Sonntagsgrüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  19. Das Bild, ein wunderschöner Sommertraum. Ja, so sollte es sein. Überall.

    Lieben Gruß von Alison

    AntwortenLöschen
  20. Blütenfrisch in sommerlicher, üppiger Laune... Dicht in den Farben, der Blick in die Ferne. Wartet eventuell das Ahnen des Herbsts. Ich kann mich gut vertiefen in Dein wunderbares Bild, liebe Margrit!

    Und die begleitenden Worte in Versform fordern, zu Recht, dass das Außen in der Lautstärke, in der Grelle jetzt im Sommer hintangestellt werden darf. Zu kostbar die Sommerzeit nicht richtig wahrzunehmen, zu versäumen ihr gebührend Attribut zu zollen...

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  21. Dieses wunderschöne Sommerbild sehe ich erst jetzt - hatte mich schon gewundert, so lang nicht Neues von dir mehr zu sehen... da hat wohl mein Blog diesen Post von dir einfach unterschlagen.
    Eine ganz tolle Stimmung hast du hier wieder eingefangen, die eines wirklich heißen Sommertages, an dem die Farben verschwimmen.
    Das wünsche ich mir auch, denn hier ist es wieder richtig kühl geworden.
    Sehr schön sind auch wieder die Worte von Andreas, er hat die große Fähigkeit, mit wenigen Worten alles auf den Punkt zu bringen.
    Herzlichen Gruß zum Wochenende von Ulrike

    AntwortenLöschen
  22. Sehr schön und lädt zum Träumen ein, Sommerwiese, junge Frau... Tolle Farben.

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Ihren Besuch auf meinem Blog und Ihren Kommentar...
WERBEEINTRÄGE WERDEN SOFORT GELÖSCHT