Dienstag, 9. Februar 2016

Fantasie (Art Journal)

 
 
Lass deinem Denken freien Lauf,
sonst nimmst du eine Blockade in Kauf.
Höre ab und zu auf die Melodie deiner Phantasie,
sie öffnet deine Schranken und befreit die
 gefesselten Gedanken.

 
 
Gedicht Sohn Andras Kehl !
 
 
 
Durch den Blog von Beo :
 
 
bin ich zum Art Journal-Kunsttagebuch gekommen !
Einfach ist diese  Malerei nicht ,ich tue mich etwas
schwer , aber ich habe riesen Spass daran und es
ist einfach mein Stil ,Art Journal so zu
gestalten  :-))
Ich male alle Bilder auf leere Blätter  in A4
auf  Acrylpapier, Aquarellpapier
Druckpapier welche hier rum liegen und  nicht
gebraucht werden !
 
Danke dir Beate für deine Hilfe !

Kommentare:

  1. Liebe Margit
    das ist sehr schön geworden und diese Art bringt einen wieder in eine andere Art zu zeichnen und auszudenken mit der Gestaltung auch.
    Das Zitat ist toll von dienem Sohn!
    Ich wünsche dir viel Spass beim ausprobieren für ein Journal-Kunsttagebuch!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin niedergeschlagen - jedenfalls so ein ganz kleines bisschen. :-) Möchtest du wissen, weshalb? Weil ich gerade vor ein paar Tagen mit unserer jüngsten Enkeltochter gezeichnet hab. Meine Gemälde unterschieden sich von ihren nur minimal. Irgendwie bin ich mit meiner Malkunst im Alter von 6 Jahren hängen geblieben - lach! Aber ich kann mich ja an deinen Bildern erfreuen - und natürlich auch an den Gedanken! Dankeschön! LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe MArgrit,
    ich mag diese neue Art Malerei :O) Das gefällt mir sehr gut, und, Hauptsache ist es doch auch, daß es Dir viel Freude macht :O)
    Das Gedicht ist auch wieder sehr gut!
    Ich wünsch Dir / Euch noch einen gemütlichen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Sinulla on kaunis blogi <3 hyvää jatkoa sinulle :)

    - Ronja -

    http://valokuvailija.blogspot.fi

    AntwortenLöschen
  5. Wichtig ist die Freude an Kreativität die aus uns heraussprudelt, umgesetzt wird es ein schönes Bild auch mit den Worten vom Sohnemann.
    Herzliche Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  6. Warum dir diese Form, dich künstlerisch auszudrücken etwas schwer fällt, wie du sagst, verstehe ich überhaupt nicht, denn du malst doch so wunderbar und hast immer fantastische Ideen. Oder liegt es am kleineren Format? Das Lämmchen in der Wiese ist für mich ein kleiner Frühlingsvorbote...
    ... und wie wahre Worte wieder über das Loslassen-Können... wie schön ausgedrückt, dass wir mehr auf die Melodie unserer Phantasie hören sollen! Das praktiziere ich ja täglich mit meinem Daily.
    Viel Spaß dir weiterhin.
    Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein ganz phantastischer Post mit einem ganz phantastischen jungen Ziegenbock - oder ist es eine Ziege? Wird man sehen, wenn er, sie etwas älter ist,
    lacht Pippa

    AntwortenLöschen
  8. Hello. Stunning paintings and photos in your blog. Greetings from Finland.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Margrit,
    mir gefällt dein Zicklein ausgesprochen gut! Dieser Augenausdruck... und überhaupt. Ob sie den Gleitschirm-Sringer schon wahrgenommen hat? Wie schön, dass du angefangen hast, noch schöner, dass du viel Spaß dabei hattest. Dein Stil und das genaue Malen sind unverkennbar, aber doch sieht dieses Bild anders aus als deine sonstigen. Ich bin schon gespannt auf weitere Journalseiten (und auch auf dein nächstest großes Bild)

    Uber dein Danke habe ich mich riesig gefreut.
    Alles Liebe, Beate

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön, liebe Margrit!
    Das Zicklein ist goldig!
    Und die Worte deines Sohnes auch wieder treffend!

    Ich bedeide dich um deine Zeichen- und Malkunst!
    Für mich ist es ein Buch mit sieben Siegeln; das haben schon meine Kunstlehrer gesagt..

    Liebe Grüße für einen schönen Tag,
    Joana

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Margrit
    Jöööö.... so herzig und die Worte dazu einfach treffend.
    Herzliche Grüsse Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Margrit,
    ganz herzlichen Dank für die Einladung in das Googleplus Forum Kreativ.
    Leider bin ich nur ein SAMMLER und selbst nicht aktiv kreativ, ausser ein paar Collagen.
    Das passt dann nicht so richtig.
    Ich verfolge aber DEINE Aktivitäten mit grossem freundschaftlichem Interesse.
    Danke Dir, Du bist eine ganz Liebe!
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  13. mir gefällt auch diese Art der Malerei sehr gut. Toll ist das Bild geworden!
    Ich finde die fantasievolle Malerei sehr schwierig. Da merke ich immer wie ich an dem Gelernten und Gewohnten festhalte.
    Ich bewundere es wenn man seiner Fantasie freien Lauf lassen kann.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Margrit,
    Ich lasse meine Gedanken oft wandern und dann auf andere Gedanken kommen wieder :-)

    Schön, dass Sie erklären, wie Sie anfangen zu zeichnen und malen auf A4.
    Ich glaube, du bist wirklich qualifiziert.
    Mit freundlichen Grüßen, Helma

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Ihren Besuch auf meinem Blog und Ihren Kommentar...
WERBEEINTRÄGE WERDEN SOFORT GELÖSCHT