Dienstag, 18. Oktober 2016

Unsere Schlitzohren Filou und Pedro


 

 
 
 
Dann mal was lustiges unsere Hunde Filou und Pedro welche unser Leben sehr bereichern, Filou 10 J. schwarze Hund kann wegen Arthrose nicht mehr hochspringen aber er liebt Schnüffeltouren,
Pedro 9J.alt ist immer in Action . Jeden Tag bringen die Beiden uns zum Lachen:-))



Warum schliessen wir unser Kindlich sein beim älter werden immer mehr in uns ein? Verlangt das der Ernst des Lebens, während wir nach Anerkennung und Glück streben? Das Kind ab und zu raus lassen und du kannst dich darauf verlassen, es tut gut und du wirst dabei nichts verpassen.


Zitat Sohn Andreas Kehl !


Dann lassen wir doch ab und zu das Kind sein wieder raus ,für uns durch die Hunde und die Enkel ist das nicht schwer :-))
 

Kommentare:

  1. Liebe Margrit,
    diese Lebensfreude, die die Beiden ausstrahlen, das
    öffnet das Herz.
    Ich finde es ganz wichtig sich die Kindlichkeit, das Kindischsein
    im Alter auch noch zu behalten.
    Das Leben ist hart genug. Dem Zitat von Andreas kann ich demnach
    nur zustimmen.
    Ich wünsche dir einen fröhlichen Abend.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  2. Ihanat koirat <3

    RONJA

    http://valokuvallinenalbumi.blogspot.fi

    AntwortenLöschen
  3. Kindsein, über die Strenge schlagen, einmal aus der Reihe tanzen - man sollte es sich täglich verschreiben, wie ein Rezept. Es tut gut und je öfter man übt, umso besser läuft es. Und wir versuchen es tatsächlich... 😉

    Es steckt mentalitätsmässig nicht unbedingt in unseren Genen, gelle?!

    Und unsere Tiere, bei uns sind es zwei Katzen helfen dabei. Wir können mit ihnen spielen und lachen. So wie bei euren Lieblingen.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. Genauso ist es auch hier...ich kann täglich mich an meinen beiden Hunde erfreuen...11 und 9...und unsere schwarze dame hat auch Arthrose...seit ich ihr ein pflanzliches medi gebe und in die Akupunktur geh...ist sie viiiiel fitter😊😊😊

    AntwortenLöschen
  5. liebe Margrit,
    ich lasse das Kind schon immer wieder gern raus, das ist auch nicht schwer wenn man Enkelkinder hat mit denen man so viel Spaß haben kann!
    Eure beiden sind ja so süß, ich kann mir gut vorstellen wie viel Freude und Spaß man mit ihnen haben kann.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  6. Hello. Wonderful dogs. Does your dog any medication for osteoarthritis. Or is it a sport.

    AntwortenLöschen
  7. ohhhh...sooo süß. Das letzte Foto ist unglaublich....soo zuckersüß

    AntwortenLöschen
  8. oja würde jeder sein inneres Kind beachten wären so manche viel Glücklicher toll beschrieben vom Sohnemann und die lustigen goldigen Hunde bringen einen zum lachen!
    Viel Freude mit diene Hunden und eine schöne Herbstzeit!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe MArgrith,
    die beiden sind ja so lieb, herrlich, ihnen beim herumtollen zuzusehen!
    Ja, man sollte das Kindsein nicht verlernen und es von Zeit zu Zeit immer wieder einmal aus sich herauslassen,das tut so gut *lächel* ... bei mir ist das auf jeden Fall Tatsache *lach* ...
    Ich wünsche Dir einen bezaubernden Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Was hat ihr da für liebe Schätze!!!
    Freu mich für Euch!
    Ja ich denke jeder sollte sich ein Stück Kind in sich bewahren um glücklich leben zu können,
    die kindliche Freude z.B. ist so ein Geschenk....
    Alles Liebe und herzliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  11. Ja, das glaub ich wohl, dass diese 2 lustigen Kerlchen euch jeden Tag Freude bringen... Pedro hat ja eine tolle Augenfarbe!
    Dass so Einige öfter mal das Kind herauslassen sollen, denke ich auch so oft, denn es gibt so viele Menschen, die im Alter richtig verknöchern und bitter werden. Wie traurig, nicht wahr!
    Aber es kann durchaus auch gelingen, wenn man keine Enkelkinder um sich hat... man muss nur innerlich jung bleiben und sich trauen, ab und zu mal was 'Verrücktes' zu machen, ganz egal, wie andere darüber denken könnten.
    Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin absolut dafür, das innere Kind immer wieder mal rauszulassen, liebe Margrit, und ich denke mir, wenn man zwei so herzige Hunde hat, fällt einem das umso leichter ;-) [Wir haben zwar keine Hunde, sondern Katzen, aber mit den beiden haben wir auch viel Spaß.] Süß, die Fotos von Filou und Pedro! Und ich freue mich, dass du eine Kamera bekommen konntest, die für dich wie maßgeschneidert ist - so etwas macht Freude, stimt's?
    Ich weiß nicht, ob du gesehen hast, dass ich dich bzw. deinen wertvollen Jemako-Tipp in meinem vorigen Post zum Thema Wasser zitiert habe: http://rostrose.blogspot.co.at/2016/10/a-new-life-10-wasser-ist-leben-teil-2.html Ich hoffe, das ist auch in deinem Sinne - denn ich denke, wenn es solche cleveren Systeme gibt, sollten davon möglichst viele Menschen erfahren!
    Ganz liebe rostrosige Grüße und bis demnächst,
    Traude

    AntwortenLöschen
  13. liebe margrit..ja ich habe eine labradorhündin die arthrose hat und gehe wie gesagt in die akkupunktur, das hilft sehr, hätte ich nie gedacht ;))). ich gebe aber auch seit etwa 6/8 wochen ein neues pflanzliches medikament und das haut mich aus den socken...sie ist echt super drauf im moment was mir absolut freude macht ;))))
    au ganz es liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  14. Mit Hunden kann man spielen und woieder Kind sein, das ist doch schön! Sie sind kleiner als meine, aber im gleichen Alter und spielen tun sie auch noch gern. Der ältere kann auch wegen seiner Athrose nicht mehr so, aber hat eine Supernase!
    Herzliche Grüße zum Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  15. Die Hunde sind zuckersüß. An ihnen hätte auch ich meine Freude. Und zu dem Zitat fällt mir die Bibel und Worte Jesu ein: "Werdet wie die Kinder!" --- Ein schönes Wochenende! Martina

    AntwortenLöschen
  16. Hach wie süß, das letzte Bild ist ja genia!Köroer voll durgestreckt,Zunge raus und Ohren hoch in die Luft werfen,das macht Laune.
    Die Kunst Kindheit im Alter zu leben liegt darin, ganz im Augenblick zu sein.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Margrit,
    das sind aber zwei süße Hunde!!! Mit ihnen habt Ihr sicherlich viel Spaß und Eure Enkel auch. Der Name Filou erinnert mich an eine Geschichte, die ich geschrieben habe und die in meinem Blog zu lesen ist (Mopsi&Filou).
    Dein Sohn hat recht, ab und zu sollte man das Kind heraus lassen. Man muss sich nur trauen, denn es tut wirklich gut.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Ihren Besuch auf meinem Blog und Ihren Kommentar...
WERBEEINTRÄGE WERDEN SOFORT GELÖSCHT